Seiteninhalt

Drei Jubiläen zum 25. Dienstjahr in der Kreismusikschule

Für gleich drei Schleswiger Musiklehrkräfte wurde anlässlich ihrer Dienstjubiläen am 13. November 2012 im Haus der Kulturstiftung eine Feierstunde gehalten: Cornelia Kempf, Susanne Thede und Björn Mummert blicken gemeinsam auf 25 ereignisreiche Jahre an der Kreismusikschule zurück.

Die gebürtige Bremerin Cornelia Kempf hatte sich nach ihrem Abschluss im Hauptfach Violine am Konservatorium in Nürnberg ganz bewusst für Norddeutschland entschieden. „Sehnsucht nach dem Wasser“ zog sie an die Küste, so war sie zunächst im Nachbarkreis Nordfriesland als Geigenlehrerin aktiv und wurde dann vor 25 Jahren beim Kreis Schleswig-Flensburg eingestellt. Neben dem intensiven Engagement für den Streichernachwuchs legte Cornelia Kempf mit einem Barock-Aufbaustudium einen zusätzlichen persönlichen Schwerpunkt, der unter anderem zur Gründung des bekannten Ensembles „Musica Laetitia“ zusammen mit anderen leidenschaftlichen Kammermusikern führte. Kraft für sich und ihre Unterrichtsarbeit schöpft die quirlige Musiklehrerin bei erfrischenden Spaziergängen in den frühen Morgenstunden.

Dass die Musik unbedingt einen größeren Stellenwert in der Kindererziehung erforderte und hier Weiterbildungsbedarf war, führte die in Münster geborene Musiklehrerin Susanne Thede nach abgeschlossener pädagogischer Erstausbildung weiter an das Hamburger Konservatorium. Mit dem Abschluss für rhythmische Musikerziehung und Klavier in der Tasche führte der Weg hoch an die Schlei, hier setzt sie sich seit zweieinhalb Jahrzehnten neben dem Einzelunterricht in Klavier und Blockflöte mit großer Hingabe für die elementare Frühförderung im ganzen Kreis Schleswig-Flensburg ein. „Ein wertvoller Ausgleich ist für mich, mit anderen zu singen,“ sagt Susanne Thede. Denn der intensive Unterricht in den Kleinkindergruppen kostet viel Energie, aber es ist „ein Geschenk, wenn die Kinder gern mitmachen!“

Ein über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes, echtes Schleswiger Urgestein ist Björn Mummert. „Wahrscheinlich habe ich dem ersten Schüler der Kreismusikschule vor 25 Jahren selbst die Tür geöffnet,“ sinniert der renommierte Chorleiter, der in der Suadicanistraße Unterricht für Keyboard- und E-Bass-Schüler gibt. Nach einigen Semestern Kontrabass-Studium in Hamburg siedelte er wieder zurück in die Heimatstadt, wo das Abdriften in andere Branchen nur verhindert wurde durch sein erstes eigenes Studio, wo professionelle Jingles für den NDR entstanden. Seitdem bestimmte ausschließlich Musik sein berufliches Leben, blieb die Kreismusikschule sein Zuhause. Dass die erfolgreiche Arbeit mit seinem inzwischen über 15 Jahre alten Popchor wichtigster Baustein seiner Laufbahn ist, verwundert nicht: Immer wieder gelangen dem passionierten Chorleiter Björn Mummert brillante Konzerte mit dem Ensemble „ChorColores“.


Drei Jubilare an der Kreismusikschule Schleswig-Flensburg: Cornelia Kempf, Björn Mummert und Susanne Thede (von links)

Der Direktor der Kulturstiftung Schleswig-Flensburg, Dr. Matthias Schartl, und der Leiter der Kreismusikschule, Willi Neu, gratulieren den drei Jubilaren herzlich und wünschen alles Gute für alle weiteren Dienstjahre.

Information und Anmeldung
Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
Tel. 04621 960 118   *   Fax 04621 960 130
Email  KMS@schleswig-flensburg.de


Web-Visitenkarte


www.kms-schleswig-flensburg.de 
www.kms-mittelangeln.de
Veranstaltungskalender KMS
Publikationen Unterricht
Fragen-Antworten-Seite
KMS-Förderverein
`Jugend musiziert`
LV Musikschulen SH
Leitbild der Kulturstiftung
Kulturbrief Archiv
http://twitter.com/kmsslfl
Landschaftsmuseum Unewatt
Route mit: www.viamichelin.de
kms@schleswig-flensburg.de


.
Wir danken für Ihr Interesse!
Zurück zur Vorseite