Seiteninhalt

Kein Ergebnis gefunden.

im Kreis Schleswig-Flensburg

Der gemeinnützige Verein „Bündnis gegen Depression im Kreis Schleswig-Flensburg e.V.“ hat das Ziel, durch gleichzeitige Aktionen auf mehreren Ebenen im Kreis SL-FL die Versorgungssituation für depressiv erkrankte Menschen zu verbessern.

Die Schwerpunkte der Arbeit des Bündnisses gegen Depression im Kreis Sl-Fl

  1. Kooperation mit Hausärzten
  2. Aufklärung der Öffentlichkeit
    - Aufklärung über die Krankheit Depression und Enttabuisierung der Thematik
    - Informationsmaterialien Flyer, Ratgeberbroschüren und Informationsvideos, Plakate u.a.
  3. Einbeziehung unterschiedlicher Multiplikatoren
    Institutionen und Personen, die in ihrem Aufgabenbereich auch mit depressiv erkrankten Menschen zu tun haben, wie Lehrer, Berater, Pfarrer, Altenpflegekräfte, Polizisten und Apotheker u.a. sollen zum Thema „Depression“ und „Suizidalität“ weiterqualifiziert werden.
  4. Angebote für Betroffene und Angehörige
    Informationen über Hilfemöglichkeiten, Vermittlung von Hilfen, Unterstützung der
    Gründung und Beratung von Selbsthilfegruppen.

Mitglieder des gemeinnützigen Vereins „Bündnis gegen Depression im Kreis SL-FL e.V.“ sind niedergelassene Ärzte, Vertreter der Fachklinik Schleswig, des MDK, des Gesundheitsamtes, Depressionserfahrene und weitere Fachleute sowie Angehörige.

Neue Mitglieder- aber auch Spenden - sind herzlich willkommen !
(Konto Nr.: 1061 442 07 NOSPA, BLZ 217 500 00)

Ansprechpartner sind:

Manfred Bogner (Kreisvertreter des PARITÄTISCHEN), Tel. 04621- 30 14 382
Frank Mesche (Fachdienst Gesundheit des Kreises SL-FL), Tel. 04621-81027