Seiteninhalt

Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Handwerkskammer-Verzeichnis: Einfache Tätigkeiten - Eintragung
[Nr.99058016060000 ]

Leistungsbeschreibung

Die Handwerkskammer führt ein Verzeichnis, in welches Personen einzutragen sind, die in ihrem Bezirk selbstständig eine einfache Tätigkeit eines zulassungspflichtigen Handwerks der Anlage A, die nicht als wesentliche Tätigkeit gilt, ausüben.

Als nicht wesentlich gelten Tätigkeiten, die innerhalb von drei Monaten erlernbar sind oder eine längere Anlernzeit verlangen, jedoch für das Gesamtbild des betreffenden zulassungspflichtigen Handwerks nebensächlich sind. Weiterhin gelten Tätigkeiten, die nicht aus einem zulassungspflichtigen Handwerk entstanden sind, als nicht wesentlich.

Es müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Sie müssen die Gesellenprüfung in einem zulassungspflichtigen Handwerk erfolgreich abgelegt haben,
  •  
  • die betreffende Tätigkeit muss Bestandteil der Erstausbildung in diesem zulassungspflichtigen Handwerk gewesen sein und
  •  
  • die Tätigkeit muss den überwiegenden Teil der gewerblichen Tätigkeit ausgemacht haben.
  •  

An wen muss ich mich wenden?

An die Handwerkskammer (HWK), in deren Bezirk Ihre zukünftige Betriebsstätte liegt.  

Welche Fristen muss ich beachten?

Keine

Rechtsgrundlage

§ 11 Gesetz über die Bereitstellung von Produkten auf dem Markt (Produktsicherheitsgesetz - ProdSG).

Was sollte ich noch wissen?

Die ZLS überwacht auch die Einhaltung der Anforderungen an eine zugelassene Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Auskunft erteilt die zuständige Handwerkskammer.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Informationen zu erforderlichen Antragsunterlagen finden Sie auf den Internetseiten der ZLS.

Rechtsgrundlage

§ 90 Abs. 3 und 4 Gesetz zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung).

Welche Gebühren fallen an?

Die Zulassung ist gebührenpflichtig. Auskunft hierüber erteilt die ZLS.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Einen Nachweis über die bestandene Gesellenprüfung.

Welche Gebühren fallen an?

Auskunft erteilt die zuständige Handwerkskammer.