Seiteninhalt

Kulturbrief-Archiv 2007

für den Kreis Schleswig-Flensburg
Mit freundlicher Empfehlung der Kulturstiftung  -  Suadicanistr. 1 in 24837  Schleswig
Tel. 04621-960 124 oder Email KMS@schleswig-flensburg.de

Die Ausgaben dieses Jahres:
November 2007 - Nr. 6
September 2007 - Nr. 5
Juni 2007 - Nr. 4
Mai 2007 - Nr. 3
April 2007 - Nr. 2
Februar 2007 - Nr. 1
Zurück zur Hauptseite `Kulturbrief-Archiv`


  Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail  KMS@schleswig-flensburg.de

Hoch zum Seitenanfang

November 2007 - Nr. 6

Verehrte Leserin, verehrter Leser,
zum Jahresende hin möchten wir Ihnen mit der sechsten Ausgabe unseres Kulturbriefes 2007 einen Einblick in geförderte kulturelle Projekte geben und Ihnen einige Veranstaltungen empfehlen. Auf die hier über Links angezeigten Websites finden Sie weitere Informationen.
Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit und grüßen freundlich aus der Kulturstiftung,
Ihr Dr. Matthias Schartl

Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg.
Kulturpreis 2008 der Region Sonderjylland-Schleswig

Der Ausschuss für Kultur, Kontakt & Zusammenarbeit der Region Sonderjylland-Schleswig schreibt den Kulturpreis 2008 für deutsch-dänische Kulturprojekte aus. Der mit bis zu 11.000 € dotierte Preis steht unter dem Motte "Menschen aktivieren" und soll denjenigen Menschen einen Zugang zu Kultur ermöglichen, die sich sonst wenig oder gar nicht mit Kunst befassen. Bewerbungen bis zum 15. Februar 2008, zur Ausschreibung klicken Sie hier.

News vom Kuratorium:  23 kleinere Kulturprojekte wurden im Jahr 2007  durch die Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg gefördert. Das Stiftungskuratorium bewilligte hierfür gut 14.000 €. Zum Jahresende wurden u. a. folgende Anträge bewilligt:

Für die 46. DEUTSCH-SKANDINAVISCHE Musikwoche  vom 15. - 25. März 2008 erhält der Jugendhof Scheersberg einen Zuschuss von 1.0000 €.  120 junge Musikerinnen und Musiker werden sich zu dieser Chor- und Orchesterwoche in der im Herzen Angelns gelegenen Internationalen Bildungsstätte, unweit der deutsch-dänischen Grenze treffen. In nur sieben Tagen wird ein anspruchsvolles Programm erarbeitet. Höhepunkt sind zwei öffentliche Konzerte auf dem Jugendhof sowie in der Christkirche in Rendsburg. Ein wichtiger Aspekt der Musikwoche ist die internationale Begegnung zwischen jungen Menschen aus Skandinavien und Deutschland. Jedoch kamen Teilnehmende in der Vergangenheit auch aus den baltischen Staaten, Finnland, Polen, Ungarn, Österreich, Rumänien, Bulgarien, Schweiz, Großbritannien, Spanien, Kanada und den USA.  Infos und Anmeldungen unter: www.scheersberg.de
Für ein Anfang Mai 2008 projektiertes Open-Air Festival in der Gemeinde Handewitt erhält der Verein zur Förderung von interkulturellen Begegnungen eine Anschubfinanzierung von 500 €.  H-O-A, HANDEWITT OPEN AIR, dahinter stehen musikbegeisterte Menschen, die am Wochenende nach Himmelfahrt am 2. und 3. Mai 2008 in der Region Schleswig-Flensburg bekannten und unbekannten Musikgruppen eine Plattform bieten möchten. Die Musik der 60er bis 80er Jahre steht im Vordergrund. Kooperiert wird mit allen Menschen, Institutionen, Vereinigungen oder Unternehmen, die mit einer Beteiligung an H-O-A ein herausragendes musikalisches Event fördern möchten.
Für die Kulturwoche in Holnis im August 2008 erhält der Verein unmarked_space e. V. einen Zuschuss von 500 €. Bereits zum vierten Mal wird dieses Kulturfestival auf der idyllischen Halbinsel Holnis  organisiert. Kulturschaffende aus ganz Europa treffen sich, um gemeinsam an neuen Projekten zu arbeiten. Die Ergebnisse werden im rahmen von Konzerten, Lesungen, Tanz, Schauspiel und Ausstellungen präsentiert und zur Diskussion gestellt.
Die Gemeinde Neuberend erhält einen Zuschuss in Höhe von 500 € für die Herstellung ihrer Dorfchronik. Damit setzt das Stiftungskuratorium eine lange Tradition fort im Rahmen ihrer Förderung heimatgeschichtlicher Projekte. Auf diese Weise sind in den vergangenen zehn Jahren gut 25 Kirchspiels- und Gemeindechroniken im Kreis Schleswig-Flensburg durch die Kulturstiftung mitfinanziert worden Ausgezeichnet und anerkannt werden soll damit vor allem das ehrenamtliche Engagement der Chronisten.
Zu gleichen Teilen mit je 2.000 € werden Projekte des Danevirke Museums und der Idstedt-Halle gefördert. Der Archäologische Park Danewerk soll museal neu präsentiert werden Infos: www.danewerk.de  Die Idstedt-Stiftung plant die Sanierung der vor dem dortigen Museum stehenden hölzernen Lafette, die eine als Leihgabe aus dem Kopenhagener Zeughausmuseum stammende Originalkanone aus dem deutsch-dänischen Krieg 1848/51 trägt.
Der besondere Tipp:Holger Paetz "KrisenFest" – Kabarett, Kleinkunstbühne Satrup, 7. 12. 2007, 20.00 Uhr - Ein Mann auf dem Weg durch die Welt, die besten Jahre des Lebens schon fest im Blick. Das Erreichte kann sich sehen lassen: Mietwohnung und Girokonto. Wie hat er das bloß geschafft? Irgendwie kriselt’s doch immer: Politisch, wirtschaftlich, kulturell. Ohne Krise? Könnten wir dieselbe gar nicht bewältigen. Freuen sollen sich andere, wir halten Krisen aus. Und wo heute noch keine ist, wird morgen eine sein. Also schadet es nicht, ihr beizeiten einen Jammerteppich auszurollen. Und wer könnte das besser als Holger Paetz.  Infos: www.kkb-satrup.de
Bismarcks Reichstag. Das Parlament in der Leipziger Straße“ – Ausstellung im Landesarchiv Schleswig-Holstein vom 30. 11. 2007 – 21. 03. 2008
Der Berliner "Hof-Photograph" Julius Braatz (1844-1914) dokumentierte mit seiner schweren Plattenkamera im April und Mai 1889 die parlamentarischen Institutionen der Parteien, die Fraktionen und Gruppierungen, den Parlamentsalltag. Das Auffinden dieser Serie von vermutlich frühesten reportageähnlichen Lichtbildern aus einem Parlament kam einer kleinen Sensation gleich. Die Ausstellung im Prinzenpalais zeigt eine Auswahl an Fotografien, die den Blick freigeben auf die politische Bühne des Kaiserreichs und ihre Akteure.
Infos: www.landesarchiv.schleswig-holstein.de
Weitere Informationen über die Kultur und das reichhaltige regionale Kulturprogramm erwünscht? Klicken sie doch mal folgende Adressen an: www.kultunaut.dk  -  www.schleswig-holstein.de/kultur  -  Für den Kreis Schleswig-Flensburg: Veranstaltungskalender im Kreis

Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
Zahlreiche Adventskonzerte und Vorspiele im Kreis unter Veranstaltungskalender KMS
Samba-Workshop für Quer- und Neu-Einsteiger: Kostenloser Workshop zusammen mit Dirk Carstens und der Sambalégria am 19. Januar 2008 > Samba-Workshop im Januar
Bericht des Fördervereins der Kreismusikschule über geförderte Projekte unter > Bericht des Fördervereins der KMS

Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
November bis März geschlossen, Führungen nach Vereinbarung.
Den kompletten Veranstaltungskalender finden Sie auch unter www.museum-unewatt.de

Gemeinschaftsarchiv des Kreises SL-FL und der Stadt Schleswig
Das Gemeinschaftsarchiv präsentiert bis Ende des Jahres eine Ausstellung mit Theaterplakaten des Nordmark-Landestheaters Schleswig zum Weihnachtsmärchen für Kinder. Die liebevoll gestalteten Plakate stammen vorrangig aus den 1950er und 1960er Jahren. Ergänzt wird die Schau durch Programmbeigaben und Szenenfotos einzelner Stücke. Die Ausstellung kann während der Bürozeiten im Haus der Kulturstiftung besucht werden. Für weitergehende Informationen stehen die Mitarbeiter des Gemeinschaftsarchivs gern zur Verfügung. Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr, Freitag 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Telefon: 04621/ 9601-15. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Siehe auch: Theater-Plakate Ausstellung
Fachkundige Hilfe bei Recherchen sowie in Archivierungsfragen unter Tel. 04621-960 115


 Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail  KMS@schleswig-flensburg.de

Hoch zum Seitenanfang

September 2007 - Nr. 5

Verehrte Leserin, verehrter Leser,
mit einem "Tag der offenen Tür" feiert die Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg am kommenden Sonnabend, dem 22. September 2007, ihren runden "20-jährigen" Geburtstag. Mit einem bunten und abwechslungsreichen Programm wollen sich die Stiftungseinrichtungen ab 12 Uhr ihren Gästen, Freunden und Förderern präsentieren. Eine Stunde zuvor findet ein kleiner Festakt statt, bei dem der stellvertretende Landrat Ingo Degner und der Kuratoriumsvorsitzende Johannes Callsen Grußworte sprechen werden. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch die Kreismusikschule.
Mit freundlichen Grüßen aus der Kulturstiftung,
Ihr Dr. Matthias Schartl

  • Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg.

    > Kulturpreis des Kreises Schleswig-Flensburg 2008 für die Sparte  „Regional- und Heimatgeschichte“
    Der Kulturpreis des Kreises Schleswig-Flensburg 2008 soll nach einem Beschluss des Kulturausschusses an eine Persönlichkeit aus dem Fachbereich „Regional- und Heimatgeschichtsforschung“ verliehen werden. Mit der erstmaligen Vergabe in dieser Sparte sollen sowohl die Qualität der entstandenen Werke als auch das oft ehrenamtliche Engagement der Verfasser und Initiatoren gewürdigt werden. Der Kulturpreis wird alle vier Jahre für kulturelle oder wissenschaftlichen Leistungen verliehen und ist mit einem Geldbetrag von 2.500 € dotiert. Verliehen wird der Kulturpreis an Personen, die im Kreisgebiet wohnen, in ihrem kulturellen Wirken eine besondere Beziehung zum Kreis Schleswig-Flensburg aufweisen oder sich um dortige das kulturelle Leben in herausragender Weise verdient gemacht haben. Die Ausschreibung erfolgt in den nächsten Tagen. Informationen bei der Kulturstiftung, Tel.: 04621 96 01 12, Mail: kulturstiftung@schleswig-flensburg.de.

    > Neues INTERREG-Projekt vor dem Start
    Vorbereitungen für ein neues im Rahmen von INTERREG IV A der EU gefördertes „people to people Projekte“ stehen kurz vor dem Abschluss. Ab 2008 stehen damit Finanzmittel in beträchtlicher Höhe zur Verfügung, mit denen wie in den vergangenen  Jahren auch grenzüberschreitende deutsch-dänische Kultur- sowie Jugend und Sportprojekte in der Region Sønderjylland – Schleswig gefördert werden können. Die Förderkriterien sehen vor, dass mindestens ein Partner nördlich und südlich der Grenze ein gemeinsames Projekt planen und durchführen und für die Realisierung ebenso Eigenmittel aufbringen.

    > Zuschüsse des Kulturausschusses
    Auf der letzten Sitzung beschloss der Kulturausschuss des Kreises u. a. folgende Projekte zu fördern:
    Die Gemeinde Kropp erhält für die Durchführung der „Kropper Kulturwochen“ Ende Oktober 2007 einen Zuschuss von 300 €. Freuen kann sich die Gemeinde Rabel über eine Zuweisung von 500 € für die Erstellung ihrer Gemeindechronik. Der Verein Grundstein Neukirchen e.V. erhält für die Filmdokumentation des Projekts „Schau Spiel Mensch“ 250 €, der Kulturverein RUNDUM für die nächste Saison der Reihe „Kindertheater des Monats“ 500 € und die Stadt Kappeln für die Durchführung der „21. Figurentheatertage 2008“ ebenso 500 €.

    > Neues Buch der Schriftenreihe der Kulturstiftung:
    Unter dem Titel „Der Kreis Schleswig-Flensburg und seine Sparkassen“ schildert Dr. Matthias Schartl im neunten Band der Schriftenreihe der Kulturstiftung die Geschichte des in der Region erfolgreich arbeitenden Finanzdienstlers nach. Sparkassen gelten als eine der wichtigsten Innovationen des vorindustriellen Zeitalters.
    In diesen Spuren arbeitet auch die Sparkasse Schleswig-Flensburg mit ihren Vorgängern, der Flensburger Kreissparkasse (1908) und der Kreissparkasse Schleswig (1917) im nördlichen Schleswig-Holstein. Die Ursprünge der Unternehmen reichen mit den im Laufe der Jahre übernommenen Vorgängern bis ins frühe 19. Jahrhundert zurück. 1816 gründeten philanthropisch inspirierte Schleswiger Bürger die Friedrichsberger Spar- und Leihkasse, 1817 startete die von Herzogin Anna Carolina mit einem Grundkapital versehene Spar- und Leihkasse zu Glücksburg. Die wirtschaftliche Bedeutung des 1974 zur Kreissparkasse und 1992 durch die Übernahme der Schleswiger Stadtsparkasse zur Sparkasse Schleswig-Flensburg fusionierten Unternehmens für Handwerk, Landwirtschaft, gewerblichen Mittelstand und nicht zuletzt für die Bevölkerung ist beachtlich. Herausragend ist das soziale und kulturelle Engagement in einer mehr als 190 Jahre währenden Erfolgsgeschichte.
    Erhältlich ist das 176 Seiten umfassende und mit mehr als 120 Abbildungen versehene Werk bei der Kulturstiftung und im regionalen Buchhandel für 16 € - ISBN 3-935741-05-7
  • Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
    > `Kreismusikschule Aktuell` im September 2007 (PDF 65KB)
    >  Neu für unsere Leser: „Kreismusikschule Aktuell“ als PDF-Datei. Bitte öffnen Sie gern unsere Informationen im E-Mail-Anhang mit unter anderem vielen neuen Unterrichtsangeboten, Workshops, Kooperationen! (PDF 65 KB)
    >  Am Tag der Kulturstiftung stellt die Kreismusikschule ihr Unterrichtsprogramm vor:
    In den jeweiligen Fachräumen stehen am 22. September 2007 die Musiklehrkräfte allen Besuchern für Gespräche zur Verfügung, geben Informationen rund um die jeweiligen Instrumentalfächer, das Ensemblespiel, individuelle Instrumentenberatung, Studienvorbereitung und weitere Fragen.
    Neben dem Saal, der für Unterrichtsbeispiele (Musikalische Früherziehung, offene Orchesterprobe) und Musikdarbietungen genutzt wird, planen wir weitere Spielorte im Haus als "Musizier-Inseln" von Schülerinnen und Schüler (und Lehrkräften) wie die "Treppenbühne" Kulturstiftung, den Lesesaal, das Festzelt oder bei gutem Wetter „open-air“ im Innenhof-Garten. Mehr im PDF-Anhang „Kreismusikschule Aktuell“.
    >  Der große Bundeswettbewerb „Jugend musiziert 2008“ rückt näher  – interessierte Musikschülerinnen und Musikschüler finden alle Informationen auf der Internet-Seite der Kreismusikschule. Der Termin für die erste Runde im Regionalwettbewerb des Kreises Schleswig-Flensburg (Ausführungsort KMS Schleswig) steht: Sonnabend der 2. Februar 2008
  • Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
    >  Am 13./14. Oktober 2007 finden im Landschaftsmusem Angeln in Unewatt die IX. Angelner Apfeltage statt. Es wird ein repräsentativer Querschnitt gezeigt durch die diesjährige Ernte der historischen Apfelsorten in der Region. Der Pomologenverein Schleswig-Holstein/Hamburg begleitet die Veranstaltung. Die Landfrauenvereine Grundhof und Munkbrarup veranstalten ein Landfrauencafé.  Ein abwechslungsreiches Programm findet auf allen fünf Museumsinseln statt und umfasst auch einen eigenen Markt, auf dem Äpfel gekauft werden können. Die beiden Tage werden – wie gewohnt – in bewährter Zusammenarbeit mit Meinolf Hammerschmidt vom Obstmuseum Winderatt www.alte-obstsorten.de gestaltet.
     
  • Gemeinschaftsarchiv des Kreises SL-FL und der Stadt Schleswig
    >   Zeitungsbestände im Original und auf Mikrofilm
    Zeitungen geben in Ermangelung anderer Quellen oder aufgrund der in der Regel sachlich gehaltenen Verwaltungsakten oft wichtige Zusatzinformationen. Zeitungen erschienen zunächst nicht täglich. Sie entwickelten sich entsprechend der Lesegewohnheiten in mehreren Schritten zu den uns heute geläufigen Tageszeitungen. Vor allem für die Zeit bis 1949 ist nicht immer davon auszugehen, dass alle Ausgaben einer Zeitung vorhanden sind. Das Gemeinschaftsarchiv verfügt über Zeitungsoriginale sowie verfilmte Zeitungsbestände der regionalen Tagespresse seit 1864, die sie über Kopiergeräte bzw. Reader-Printer (ganze Zeitungen oder Ausschnitte) lesen bzw. gegen eine Gebühr erwerben können. Einen Einblick über die archivierten Ausgaben erhalten Sie im Internet.

 Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail  KMS@schleswig-flensburg.de

Hoch zum Seitenanfang

Juni  2007 - Nr. 4

Verehrte Leserin, verehrter Leser,
viele Musiker aller Generationen werden sich am Sonntag, dem 24. Juni 2007, wieder auf den Weg ins Landschaftsmuseum Angeln nach Unewatt machen, um mit klingenden Grüßen in Scheunen, Ställen und auf Hofplätzen unter freiem Himmel ihr Repertoire vorzustellen. Das große Sommerkonzert der Kreismusikschule geht ins 10. Jahr und bereichert unsere Kulturlandschaft um eine farbenfrohe Facette! Alljährlich nutzen Familien, Musikschüler, viele Besucher und Urlaubsgäste dieses einmalige Zusammenspiel von Museum und Musik für einen Ausflug in das malerische Dorf bei Langballig, um die vielfältigen Darbietungen der Musizierenden auf den Museumsinseln zu genießen. Hier verbinden sich mit der Kreismusikschule und dem überregional bekannten Museumsdorf zwei wichtige Bildungsinstitutionen der Kulturstiftung unseres Kreises. Unsere Besucher erwartet eine vielstimmige Mischung aus klassischen und modernen Musikepochen – das Programm ist vorab einsehbar auf der Homepage der Kreismusikschule.
Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen der Nachrichten aus unserem Hause und gute Anregungen für Ihre ganz persönlichen Kulturerlebnisse!
Mit freundlichen Grüßen aus der Kulturstiftung,
Ihr  Dr. Matthias Schartl

  • Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg.
    > Nachrichten aus der Kulturstiftung: Auf der letzten Sitzung hat das Kuratorium 21. Mai 2007 beschlossen, unter anderem folgende Projekte und Veranstaltungen im Kreis Schleswig-Flensburg zu fördern:
    Die Freunde des Schienenverkehrs als Träger der Angelner Dampfeisenbahn erhalten 2.000 € für dringend notwendige Restaurierungsmaßnahmen an ihrem Fahrzeugpark. Die gut 60.000 € teure und von weiteren Spendern und Sponsoren geförderte Investition wird eines der kulturtouristischen Highlights der Landschaft Angeln noch attraktiver machen.
    Informationen unter www.angelner-dampfeisenbahn,de.

    >  Am Samstag den 7. Juli findet um 20.00 Uhr in der St. Vincentiuskirche in Husby das Auftaktkonzert der auch in diesem Jahr wieder von der Kulturstiftung geförderten Angeliter Sommerkonzerte statt. Das „CHAGALL STREICHQUARTETT“ spielt Werke von Beethoven,  Bis zum 2. September stehen acht weitere Konzerte auf dem Programm. Musiziert wird in Kirchen und Herrenhäusern der Landschaft Angeln.
    Das Programm finden Sie unter www.angeliter-sommerkonzerte.de.

    >  5.000 € als Zuschuss für die Rekonstruktion eines historischen Hammerwerks mit Mühlenrad erhält das Industriemuseum Kupfermühle. Das in der Nähe des Grenzübergangs an der Krusau gelegene Museum zählt mit seinen zahlreichen Exponaten zur Geschichte der aus der Zeit von König Christian IV. stammenden Kupfermühle zu den besonderen Sehenswürdigkeiten in der Museumslandschaft des Kreises Schleswig-Flensburg. Beteiligt an der mit ca. 110.000 € bezifferten Investition sind die Landesregierung, die Gemeinde Harrislee, die Nord-Ostsee Sparkasse und der Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein.

    >  Für ihr Buchprojekt über den Kunstmaler Johannes Magerfleisch erhalten die Chronisten des Kirchspielsarchivs Steinberg  einen Betrag von 300 €. Magerfleisch, der seinen Wohnsitz während des 2. Weltkriegs nach Norgaardholz verlegen musste und dort eine neue Heimat fand, malte in zahlreichen Bildern die Landschaft und Bauernhöfe und portraitierte ebenso die Menschen der Region.
    Informationen unter www.steinberg-ostsee.de.

    >  „Den Norden erleben“ ist der Titel eines vom Schleswiger Druck- und Verlagshaus und der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg entwickelter Leitfadens, in dem das Kulturleben zwischen Flensburger Förde und Schlei präsentiert wird. Das Buch bietet Wissenswertes über die Vielfalt unserer Kulturlandschaft, die in ihrem qualitativen Angebot anderen Regionen in nichts nachsteht, erhältlich im regionalen Buchhandel zum Preis 12,80 €.
     
    >  Für das EU-INTEREG III A Projekt Pilgerroute Ochsenweg- Hærvej wurde in Harrislee die letzte Schutzhütte auf deutscher Seite eingeweiht. Die Pilgerroute, ein Gemeinschaftsprojekt der Kulturstiftung, der „Destination Sydjylland“ als dänischem Partner und der „Ochsenweg gGmbH“ als ausführender Gesellschaft beinhaltet die Planung und Markierung des grenzüberschreitenden Fernwanderwegs von Vejen im Norden bis zur Eider nach Rendsburg. Er folgt den Spuren des historischen Ochsenwegs und ist ein Teilstück im Netzwerk der europäischen Jakobswege. Nach der Entwicklung der Route und dem Bau von weiteren Hütten in Dänemark konzentrieren sich die Aktivitäten derzeit auf die Erstellung eines Flyers, Wanderführers und eines Internetauftritt. Zudem werden Infotafeln aufgestellt. Die offizielle Einweihung ist für das Frühjahr 2008 geplant.

    >  Am Freitag, den 6. Juli, startet das Orgelfestival Sønderjylland-Schleswig mit dem Eröffnungskonzert um 20 Uhr in der St. Nikolaikirche in Flensburg. Wie auch in den vergangenen Jahren lädt das Festival mit 66 geplanten Konzerten bis Mitte September zum genussvollen Hören herausragender Kirchenmusik und darüber hinaus zum Betrachten der interessantesten Orgeln in der Region ein. Im Kreis Schleswig-Flensburg sind die Spielorte: St. Wilhadi-Kirche zu Ulsnis, St. Georgkirche zu Oeversee und die Dreifaltigkeitskirche in Schleswig-Friedrichsberg. Das Programm finden Sie unter www.orgelfestival-sja-sl.com.

    >  Das Programm der 13. Flensburger Hofkultur ist online. Der Auftakt am 20. Juli um 20.30 Uhr ist wiederum „karibisch“: die kubanische Sängerin Barbara kommt mit ihrem Sextett „Vai ven Cubano“ in den Hof des Schifffahrtsmuseums. Der Vorverkauf hat begonnen.
    Mehr unter www.hofkultur.flensburg.de.

    >  Vom 18. – 24. Juni 2007 gibt es ein spektakuläres Theaterprojekt rund um die Flensburger Förde. Der Traditionssegler "Lovis" läuft jeden Abend einen neuen Hafen in Schleswig-Holstein und Süddänemark an. Openair präsentiert das Ensemble „Die Aquanauten“ eine unvergessliche Show, die artistisch-tänzerische Performance „After the apple“. Zwischen den Masten finden in 9 Metern Höhe spektakuläre, luftartistische Darbietungen statt, auf Deck des Schiffes bevölkern Akrobaten, Jongleure und Tänzer die Bühne.  Die Performance gibt es in folgenden Städten (jeweils 20 Uhr, bis auf Kappeln): 18. Juni Flensburg, 19. Juni Gråsten, 20. Juni Sønderborg, 21. Juni Faaborg, 22. Juni Svendborg, 23.Juni Aerøskøbing und am 24. Juni um 17.00 Uhr in Kappeln.  Der Eintritt frei.
  • Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
    > Das große Sommerkonzert für die Musikschülerinnen und Musikschüler im Landschaftsmuseum Angeln bei Langballig: “Klingendes Unewatt 2007“ .
    > Musizierstunde der Glücksburger Instrumentalschüler am 12. Juli 2007, um 18.30 Uhr im „Weißen Saal des Glücksburger Schlosses. Erstmals wird hier das große Angeliter Blockflöten-Orchester unter der Leitung von Dagmar Damkoswki-Kerl, Brita Lange-Kauth und Mary-Ann Cordes auftreten. Mittels der  großzügigen Übernahme der Kosten für dieses Konzert durch den Förderverein der Kreismusikschule e.V.  ist der Eintritt ist frei.
    > Weitere Konzerte, Vorspiele, Workshops unter  Veranstaltungskalender der Kreismusikschule.
     
       
  • Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
    >  In den Sommermonaten Juni und Juli bietet das Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt ein breites, abwechslungsreiches Führungsprogramm an: Zur Rosenblüte führt Frau Annelene Martensen am 4. und 7. Juli jeweils um 15 durch den Museumsrosengarten. An Sommergäste wie an einheimische Besucher richtet das Angebot der am 28. Juni und am 26. Juli jeweils um 18 Uhr stattfindenden Sommerabendführungen.
     
    >  Die kürzlich eröffnete Entrich-Ausstellung im Obergeschoss der Christesen-Scheune wird am 24. Juli um 19.30 Uhr unter dem Thema "Das Museum im Museum" vorgestellt. Frau G. Bartel, Besitzerin einer eigenen volkskundlichen Sammlung in Wagersrott und langjährige Sammlungskollegin von Wilhelm Entrich, erzählt von der Leidenschaft des Sammelns und der gemeinsamen Beschäftigung mit alten Dingen.

    >  Der Mühlenmechanismus des Galerie-Holländers "Fortuna" läuft an vier ausgewiesenen Tagen (26.6., 10.7., 24.7., 31.7.) "unter Wind". In der Buttermühle werden am 1. Juli ab 11 Uhr Backofen und Drehbutterfaß in Funktion gezeigt. Die Fa. Thaysen aus Grundhof backt im Steinofen Brot; die Meieristen buttern. Für Kinder findet am 24. Juli um 15 Uhr eine eigene Kinderführung durch das Museum statt. Nach dem großen Erfolg des letzten plattdeutschen Abends wird am 12. Juli um 19.30 die Schriftstellerin Heinke Hannig  aus Drelsdorf Texte aus ihren plattdeutschen Werken lesen."Den kompletten Veranstaltungskalender finden Sie auch unter www.museum-unewatt.de).
     
  • Gemeinschaftsarchiv des Kreises SL-FL und der Stadt Schleswig
    >  Kleiner Ausschnitt  aus der Fülle archivierter Schriften heute zum  Thema:  Publikationen des Gemeinschaftsarchivs   Schriftenreihe der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg, Auswahl:
    Band 6: Malte Bachmann „Das Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt -Von der Idee bis zur Verwirklichung“ Schleswig 2003, ISBN 3-953741-02-2 - 8.- €
    Band 7: Jochen Clausen (Hg.), "Zehn Jahre Unewatt" Bilder und Berichte zum Landschaftsmuseum Angeln, Schleswig 2003, ISBN 3-935741-03-0 -  8.- €.

    > Einblick in das Archiv – Historische Schriften aus dem Amtsbereich Silberstedt:
     Hollingstedt  - Augustiny, J. F. R., Versuch einer Chronik des Kirchspiels Hollingstedt, Flensburg 1852  **  Petersen, A. Th.., Beschreibung des Kirchspiels Hollingstedt. Nach authentischen Quellen bearbeitet, Schleswig 1890 Jübek (mit Friedrichsau)  ** Chronik der Gemeinde Jübek mit Friedrichsau, hrsg. von der Gemeinde Jübek, Husum 1993  - Vor 225 Jahren. Beginn der Kolonisation der Moore und Heiden. Festschrift anläßlich der Denkmalsweihe in Friedrichsau, Husum 1986  ** Silberstedt: Gemeinde Silberstedt (Hg.), Aus der Geschichte Silberstedts, bearbeitet von Friedrich Ueck und Heinrich Lütjens, Silberstedt 1989  - Gemeinde Silberstedt (Hg.), Silberstedt. Häuser im Wandel der Zeiten, erarbeitet vom "Arbeitskreis Dorfgeschichte, Silberstedt 1996 ** Treia: Baetgen, Ralf, Süchting, Nachrichten über Treia, 18./19. Jahrhundert, ca. 1978  -  Holm im Kirchspiel Treia, handschriftliche Aufzeichnungen, zusammengestellt von Christian Thiesen, Kiel 1949  -  Thiessen, Christian, Aus Treias vergangenen Zeiten, Treia 1962  -  Thiessen, Christian, Unser Dorf: Treia im Wandel der Zeiten von 1263 bis zur Gegenwart, Treia 1989.
    >  Fachkundige Hilfe bei Recherchen sowie in Archivierungsfragen unter Tel. 04621-960 115

 Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail  KMS@schleswig-flensburg.de

Hoch zum Seitenanfang

Mai  2007 - Nr. 3

Verehrte Leserin, verehrter Leser,
mit unserem dritten Kulturbrief laden wir Sie wieder herzlich ein, teil zu haben an den vielfältigen kulturellen (Mai-) Angeboten in unserem Kreis. Rund alle zwei Monate wollen wir Sie gern über Aktuelles aus dem Hause der Kulturstiftung informieren.
Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen und gute Anregungen für Ihre ganz persönlichen Kulturerlebnisse!
Mit freundlichen Grüßen aus der Kreismusikschule,
Ihr Will Neu

  • Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg
    > Gefördertes Projekt:  Zuschuss für das Stapelholmer Heimatfest 2007: Am 25. Und 26. August 2007 findet in Wohlde das Stapelholmer Heimatfest statt. Dieses von der Kulturstiftung mit unterstützte Fest wird seit 1924 alle vier Jahre in einem Ort der Landschaft Stapelholm gefeiert. Heimatfreunde, Sänger und Trachtengruppen bieten ein buntes Programm. Es werden Traditionen gepflegt, in denen die Stapelholmer ihre Liebe und Verbundenheit zur Heimat ausdrücken. An zwei Tagen treffen sich die Menschen zum Gucken, Schnacken und Feiern.
    > Digitale Datenbank von zeitgeschichtlichen Bilddokumenten: Unter Federführung des Instituts für Zeit- und Regionalgeschichte an der BU-Flensburg verwirklicht das Kreis- und Stadtarchiv Schleswig-Flensburg (Gemeinschaftsarchiv) ein von der Kulturstiftung mit 1.200 € gefördertes Projekt zur Erschließung wichtiger zeitgeschichtlicher Bilddokumente. Die Fotos stammen aus eigenen Beständen des Gemeinschaftsarchiv und sollen per Datenbank sowohl für den internen Gebrauch als auch für die ins Archiv kommenden Benutzer leichter zugänglich werden.
  • Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
    > Weitere Aufführungen des Theaterstücks "Helges Leben" am 8. Mai 2007 (Kammerspiele Schleswig) und 25. Mai (kleine Bühne Flensburg) Klick auf: http://kreismusikschule.schleswig-flensburg.de.
    > Musizierstunde der Musikschülerinnen und –Schüler im Hause der KMS Suadicanistraße 1 am Dienstag, dem 8. Mai 2007, um 18.00 Uhr. Folgende Fächer werden vorgestellt: Querflöte * Trompete * Klavier * Gitarre. Unter  Anderen wird eine Sonatine von M. Clementi mit einer Sprechrolle aus der Clementi-Persiflage „Sonatine bureaucratique“ (von Eric Satie) zu erleben sein. Für den 16. Juni 2007 ist die nächste Musizierstunde geplant. Der Eintritt ist frei.
    > Als Gäste des Schleswiger Musikclubs spielt auf dem Gelände der Fachklinik am Sonntag, dem 20. Mai ab 17.00 Uhr – die "Schleswig Big Band" der Kreismusikschule in der beliebten Konzertreihe "Jazz in der Fachklinik" zusammen mit den "Krusendorfer Jazzericks" und Peter Baumanns  "Jazz-Romances". Internationale Stargäste dieses außergewöhnlichen Events sind der Saxofonist Lembit Saarsalu, Estland, und der Trompeter Lennart Axelsson, Schweden. Siehe auch  www.schleswiger-musikclub.de.
  • Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
    >  Am Pfingstmontag, den 28. Mai 2007 werden sich im Landschaftsmuseum Angeln pünktlich zum „Deutschen Mühlentag“ Wind- und Wassermühle drehen. In der Buttermühle bewegt sich nicht nur das Wasserrad, sondern auch das hölzerne Drehbutterfass, in dem der ehemalige Meierist S. Szech frische Maibutter herstellt. Die Bäckerei Peter Thaysen aus Grundhof bestückt an diesem Tag den Backofen mit vielen Brotlaiben. Und aus Anlass des 100-jährigen Firmenjubiläums der Bäckerei wird an der Windmühle "Fortuna" Kaffeezelt und Kinderprogramm geboten.
    >  Den kompletten Veranstaltungskalender finden Sie auch unter www.museum-unewatt.de).
     
  • Gemeinschaftsarchiv des Kreises SL-FL und der Stadt Schleswig
    >  Kleiner Ausschnitt  aus der Fülle archivierter Schriften heute zum  Thema „Geest und Landschaft Stapelholm“  **  Clausen, Otto, Chronik der Heide und Moorkolonisation im Herzogtum Schleswig 1760-1765, Husum 1981 ** Gerolf, Heinke, Schleswig-Holsteinische Landschaften: Stapelholm, Kiel 1977  **  Göttsch, Silke, Stapelholmer Volkskultur. Aufschlüsse aus historischen Quellen , Neumünster 1981  **  Jessen, Willers, Chronik der Landschaft Stapelholm, Rendsburg 1950  **  Periodika: Die Bauernglocke. Herausgegeben vom Förderverein der Landschaft Stapelholm e. V., Heft 1 (Juni 1992) ff. (alles Erschienene).
    >  Fachkundige Hilfe bei Recherchen sowie in Archivierungsfragen unter Tel. 04621-960 115

  Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail KMS@schleswig-flensburg.de 

Hoch zum Seitenanfang

April  2007 - Nr. 2

Sehr geehrte Damen und Herren,
unser zweiter Kulturbrief ist auf den Weg gebracht – versehen mit Informationen rund um das Kulturgeschehen in unserem Kreis Schleswig-Flensburg sowie der Region nördlich und südlich der Grenze.
Anerkennung und finanzielle Unterstützung durch die Kulturstiftung erfahren auch im Jahr 2007 regionaltypische Kulturprojekte im Kreis Schleswig-Flensburg. Die Kulturstiftung realisiert mit seinem Partner Ochsenweg gGmbH die grenzüberschreitende Pilgerroute „Ochsenweg/Hærvej“. Mitbeteiligt ist sie im Auftrag des Kreises an den Sanierungsarbeiten an der Waldemarsmauer am Danewerk (www.danewerk.info). Ebenso unterstützet sie die Ausstellungen in der Idstedt-Halle, im Danevirke-Museum sowie im Industriemuseum Kupfermühle.Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen und gute Anregungen für Ihre ganz persönlichen Kulturerlebnisse!
Mit freundlichen Grüßen, Dr. Matthias Schartl

  • Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg.
    >  Die Nord-Ostsee Sparkasse (Nospa) und die Kreiskulturstiftung haben ihre Zusammenarbeit verstärkt und gehen in den nächsten fünf Jahren gemeinsame Wege. In einem Kooperationsvertrag sichert die Nospa den Stiftungseinrichtungen eine regelmäßige finanzielle Förderung vorerst bis zum Jahr 2011 zu. Dafür richtet die Kulturstiftung in der Christesen-Scheune des Landschaftsmuseums Angeln in Unewatt das S-Kultur Forum ein. In einem Pressegespräch stellten Nospa-Vorstandschef Reinhard Henseler, der Leiter der Kreiskulturstiftung Schleswig-Flensburg Dr. Matthias Schartl und Museumsleiter Jochen Clausen Inhalte der Vereinbarung vor. Reinhard Henseler: „Wir sind die Kulturförderin in der Region und stellen das mit diesem Schulterschluss zwischen Stiftung und Sparkasse einmal mehr unter Beweis.“ Mit der Namensgebung „S-Kultur Forum“ knüpft die Nord-Ostsee Sparkasse an gute Erfahrungen in Schleswig.
    >  Orgelfestival von Mai bis Oktober 2007 Sønderjylland-Schleswig  Mit dem Orgelfestival rücken die bedeutenden historischen Orgeln in der Region Sønderjylland/Schleswig als gemeinsames kulturelles Erbe ins Bewusstsein. Das von herausragenden Organisten und Interpreten gestaltete Festival von internationaler Bedeutung bereichert seit seinem Start 2002 das bestehende Konzertangebot und bietet in grenzüberschreitender Zusammenarbeit hochkarätige Kirchenmusik. Näheres unter www.orgelfestival-sja-sl.com
    >  Kappelner Heimatspiel aus Anlasse des 650 Stadtjubiläums  Im Rahmen der sich über das ganze Jahr 2007 erstreckenden Feierlichkeiten bildet das von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde einstudierte Schauspiel den Auftakt. Die Festveranstaltung in der St.Nikolai-Kirche findet am 28. April 2007 statt.  Weitere Aufführungen sind geplant.
    >  Biographie über den in Kappeln geborenen Kaufmannssohn Jacob Moser.  Jacob Moser (1839-1922 hat in es in seinem weiteren Leben in England zu beträchtlichem Vermögen und Ansehen gebracht. Das vom Flensburger Autoren Bernd Philipsen geschriebene Buch wird in der Reihe der „Jüdischen Miniaturen“ erscheinen und den Lebensweg Mosers und dessen philantrophisches Wirken  im Dienste der Allgemeinheit nachzeichnen.
    >  Die Musikfestivals R(h)apsodie in der Nieharde im Mai 2007  Die Idee, die Rapsblüte in der Landschaft Angeln durch Konzerte in die alten Gotteshäuser der ehemaligen Kirchspiele der historischen Nieharde zu holen, ist zu einer Institution geworden. Das Miteinander von Kultur und Wirtschaft ermöglicht eine Konzertreihe, deren Qualität und Originalität über die Jahre mehrere Tausend Menschen überzeugte. Das Jahr 2007 bietet zahlreiche Höhepunkte, noch nie konnten so viele renommierte Künstlerinnen und Künstler gewonnen werden. Näheres unter www.R-H-APSODIEKONZERTE.DE
    >  Aktivitäten rund um das Landschaftsmuseum Stapelholm   Der Förderverein „Landschaft Stapelholm“ zielt seit mehreren Jahren darauf, die Kulturarbeit in der einzigartigen von Eider,Treene und Sorge umgrenzten Region zu stärken. Mehrere Projekte wurden verwirklicht. Die vom Verein gesammelten volkskundlichen Gegenstände sollen nun den Grundstock für ein Landschaftsmuseum bilden.  Das Stapelholm-Huus in Erfde/Bargen und das Ohlsen-Haus in Süderstapel sollen die Ausstellungen beherbergen. Näheres unter www.Foerderverein-Landschaft-Stapelholm.de
  • Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
    >  „Big Band Bounce“ am 25. April 2007 Uhr im ‚Satrup Krog’ anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Bigband Satrup (Leitung Werner Schillies) - ein Jazz-Abend gemeinsam mit der Bigband Schleswig (Leitung  Willi Neu) zugunsten des Fördervereins der Kreismusikschule, Eintritt frei.  
    >  „Helge´s Leben“ – ein Theaterstück des TheaterJugendClubs in Kooperation mit dem KMS-Jugend-Sinfonieorchester unter der Leitung und zu den Kompositionen von Björn Mummert. Aufführungstermine am 24.4./ 3.5./ 8.5.07 in Schleswig und am 22.5.07 in Flensburg (jeweils 19.00 Uhr in des Häusern des Landestheaters).
    >  Öffentliche Musizierstunden der Musikschülerinnen und –Schüler im Hause der KMS Suadicanistraße 1 -  Start am Dienstag, den 8. Mai 2007 um 18.00 Uhr
  • Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
    >  Das Landschaftsmuseum Angeln eröffnet nach einer weiteren  Umbaumaßnahme in der Christesen-Scheune einen neuen Ausstellungsbereich: Gezeigt wird die Sammlung des Malermeisters Wilhelm Entrich aus Steinberg, der in den vergangenen fünfzig Jahren Gegenstände und Objekte des ländlichen Alltags zusammen getragen hat. Wilhelm Entrich war – ebenso wie viele andere - Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Volkskundlichen Sammlungen. Aus Anlass des 30 jährigen Bestehens dieser Einrichtung werden mit der Ausstellung „Streiflichter“ die Schwerpunkte in der geselligen Beschäftigung mit dem ländlichen Kulturerbe dargestellt. Beide Ausstellungen sind bis zum Saisonende am 28. Oktober 2007 in Unewatt zu sehen.
    >  Mit dem Saisonbeginn sind Veranstaltungskalender erhältlich – Bestellungen über die Kulturstiftung oder direkt im Landschaftsmuseum (auch unter www.museum-unewatt.de).
  • Gemeinschaftsarchiv des Kreises SL-FL und der Stadt Schleswig
    >  Das Stadtarchiv Schleswig mit einer Länge von ca. 400 laufenden Aktenmetern und ca. 15.000 Aktennummern ist mindestens ebenso alt wie die Stadt selbst. Die ältesten Bestände reichen bis ins 13. Jahrhundert zurück. Teile der wertvollen mittelalterlichen Unterlagen sind im Landesarchiv Schleswig-Holstein deponiert.
    >  Sammlungen: Zeitgeschichtliche Sammlungen (Handschriften, Nachlässe, Stammtafeln, Vereins- und Firmenarchive, Parteien und Gewerkschaften) - Druckdokumentation, Chroniken, Zeitungen, Personaldokumentation - Ca. 20.000 historische Fotos über die Stadt Schleswig und den Kreis Schleswig-Flensburg sowie Personen- und Ereignisfotos - Karten und Pläne - Theaterplakate, politische Plakate.
    >  Fachkundige Hilfe in Archivierungsfragen unter Tel. 04621-960 115 

Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail  KMS@schleswig-flensburg.de

Hoch zum Seitenanfang

Februar 2007 - Nr. 1

Herzlich willkommen im ersten Kulturbrief!
Alle zwei Monate wollen wir Sie gern über Aktuelles aus dem Hause der Kulturstiftung informieren. In diesen Start haben wir öffentliche Einrichtungen und viele Verantwortliche aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien aus unserem  Kreis sowie Partner einbezogen, die E-Mail-Kontakt mit uns gepflegt haben.
Sehr herzlich begrüßen wir besonders alle Interessierten, die den Kulturbrief aktiv durch Ihre Bestellung abonniert haben!
Über die Linkzeilen unserer Einrichtungen gelangen Sie direkt auf den jeweiligen Internet-Auftritt. Sollten Sie kein Interesse an dieser Information haben, genügt eine E-Mail mit Ihrem Namen und der Abbestellung an KMS@schleswig-flensburg.de.
Wir wünschen viel Vergnügen und Anregung für Ihre ganz persönlichen Kulturerlebnisse in unserer Region!
Mit freundlichen Grüßen,
gez. Dr. Matthias Schartl

  • Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg
    > Die von der Kulturstiftung präsentierte Darstellung "Kultur im Kreis Schleswig-Flensburg" versucht, die kulturelle Vielfalt in unserer Region erstmals und umfassend zu beschreiben. Besuchen Sie bitte unseren Internet-Auftritt.
  • Kreismusikschule Schleswig-Flensburg
    > Ergebnisse der TeilnehmerInnen im Regionalwettbewerb `Jugend musiziert` in Schleswig am 3. Februar 2007.
    > Neue Workshops in Schleswig: "Blockflöten-Treff" am 17.2.2007,"14. Saxofon-Workshop" am 24. uns 25.2.2007 und Anfänger-Gitarrenkurs für Erwachsene ab 28.2.2007
  • Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
    >  Das neue Saisonprogramm des Landschaftsmuseums Angeln ist gegen Ende März in allen Fremdenverkehrszentralen im Kreisgebiet erhältlich. Die Termine – Aktionstage, Sonderführungen, Ausstellungseröffnungen – finden sich ab März unter www.museum-unewatt.de
    >  Das Landschaftsmuseum Angeln öffnet wieder am Sonntag, den 1. April 2007.  
    >  Ab sofort werden Anmeldungen für Führungen (etwa 90-120 min) von Gruppen, Schulklassen, Kindergartengruppen etc. unter 04636 – 1021 entgegen genommen.
  • Gemeinschaftsarchiv des Kreises SL-FL und der Stadt Schleswig
    > Matthias Schartl, "Weiter ist uns nichts geschehen hier in Schleswig" Chroniken und Verwaltungsberichte aus der Zeit des 2. Weltkriegs
    > Omas Kochbuch in alter Deutscher Schrift? Im Gemeinschaftsarchiv finden Sie fachkundige Hilfe beim Entschlüsseln handschriftlicher Dokumente - Tel. 04621-960 115

*  *  Impressum  *  *
Abonnieren oder Kündigen des Kulturbriefes über E-Mail KMS@schleswig-flensburg.de
Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg
Suadicanistr. 1 in 24837 Schleswig
Tel. 04621-960 112  *  Fax 04621-123 
Internet  http://www.schleswig-flensburg.de/frames/lang1/120.39.html
V.i.S.d.P. für den Inhalt des Kulturbriefes:
Dr. Matthias Schartl, Direktor der Kulturstiftung  Tel. 04621-960 112 
Willi Neu, Leiter der Kreismusikschule Schleswig-Flensburg  Tel. 04621-960 118
Jochen Clausen, Leiter des Landschaftsmuseums Unewatt in Langballig Tel. 04636-10 21  Email > info@museum-unewatt.de
Redaktion Kulturbrief: katja.negel@schleswig-flensburg.de

Hoch zum Seitenanfang
Zurück zur Vorseite

Zurück zur Startseite