Seiteninhalt
Ansprechpartner/inAnke Häger
Betreuter PersonenkreisDrogenabhängige Frauen u. Männer ab 18 Jahren
AusschlusskriterienSubstituierte / akut psychiatrisch behandlungsbedürftige Menschen / schwer körperlich behinderte Menschen
ZielsetzungAbstinenzfähigkeit, Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit, Aufbau angemessener psychosozialer Bewältigungsstrategien, Schaffung einer sozialen Anbindung an ein drogenfreies Umfeld, Anbindung an Selbsthilfestrukturen
Platzzahl30 Betten
Angebote/ Hilfen/ MaßnahmenPsychotherapie / Arbeitstherapie / Sozialberatung / Schuldenregulierung / Bewerbungstraining / Beschulung / Freizeitangebote / Sport u. Physiotherapie / Akupunktur / TEK (Training emotionaler Kompetenzen) / TSK (Training sozialer Kompetenzen) / Rückfallprophylaxe
Durchschnittliche Verweildauer6 Monate / Auffrischungstherapie möglich (4 Monate)
Anschluss-Maßnahmen4 Monate Adaption / Ambulante Therapie
Wichtige Verbund-PartnerBuss
PersonalPsychologe / Dipl.-Sozialpädagoge / Ärztin, ZB Psychotherapie / Sozialtherapeutin Sucht / Dip.-Sozialarbeiterin, Sozialtherapeutin Sucht / Sozialpädagoge, Sozialarbeiter B.A. / Erzieher (Mitarbeiter der Arbeitstherapie) / Arbeitstherapeut / Hauswirtschaftsleiterin / Physiotherapeutin / Verwaltungskräfte / Aufnahmekoordination / Pflegekräfte / Bereitschaften
Öffnungszeiten
Lage und ErreichbarkeitFahrdienst, Bus
Rechtsgrundlage/ LeistungsträgerRentenversicherungen / Krankenkassen / Sozialämter
Dachverband der EinrichtungTräger: therapiehilfe e.v.
Besondere StrukturmerkmaleRuhige ländliche Lage
Anmerkungen- Therapie statt Strafe (§ 35/36 BtmG) möglich

- Paartherapie

- Patient/in kann Hund mitbringen (Ausnahme:

Listenhunde)

- Durch eine enge Kooperation mit Adaptions- und Nachsorgeeinrichtungen des therapiehilfe e.v. in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen bestehen weitere stützende Angebote auf dem Weg in ein drogenfreies Leben.