Seiteninhalt

Verband der Kulturringe
Kreiskulturring Schleswig-Flensburg e.V.

  • 1. Vorsitzender
    Siegfried Hoefer, Ringstraße 26, 24997 Wanderup,
    Tel.: (04606) 548 pr., (04621) 819-10 d., Fax: (04621) 81927, E-Mail: s-hoefer@drk-sl-fl.de
     
  • 2. Vorsitzender
    Walther Schönemann;
    Strandholm 2a, 24857 Fahrdorf, Tel.: (04621) 32994

Der Verband der Kulturringe im Landesteil Schleswig wurde kurz nach Ende des 2. Weltkrieges gegründet. Mit seinen damals rund 100 örtlichen Kulturringen in den früheren Kreisen Flensburg-Land, Schleswig, Südtondern, Husum, Eiderstedt und Eckernförde hatte der Verband zunächst die Aufgabe, deutsche Kulturarbeit zu vermitteln. Dies geschah durch Vorträge, Lichtbildervorträge, Seminare und Kulturfahrten. 1972 wurde aus dem reinen Verbandsverein ein Mitgliederverein, dem nun fünf Kreiskulturringe, Eckernförde war zum neuen Kreis Rendsburg-Eckernförde gewechselt, sowie rund 70 Orts- und Amtskulturringe angehörten. Natürliche Personen konnten ebenfalls Mitglieder werden.

Aufgrund der unterschiedlichen Entwicklung wurde der Verband der Kulturringe im Landesteil Schleswig zum 31.12.2000 aufgelöst. An seine Stelle trat der "Verband der Kulturringe – Kreiskulturring Schleswig-Flensburg e. V.". Organe sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Zurzeit hat der als Verein organisierte Verband 40 Mitglieder. Geleitet wird er von einem geschäftsführenden Vorsitzenden und dessen Stellvertreter. Dem Vorstand gehören zudem zwei Beisitzer an.

Der Verband der Kulturringe und der ihm angeschlossenen Mitgliedseinrichtungen hat heute die Aufgabe, eine Vielfalt von kulturellen und weiterbildenden Maßnahmen anzubieten. Jeder Mensch soll in jeder Lebensphase die Möglichkeit haben, seine sozialen und kulturellen Bedürfnisse zu befriedigen. Die Kulturringe bieten Gelegenheit zur Kommunikation, zur Kompensation von Defiziten sowie zur Orientierung und Urteilsbildung im Sinne des lebenslangen Lernens und Weiterlernens. Der Verband der Kulturringe bietet selbst kein Programm an, er stellt das notwendige Forum für die gemeinsame Arbeit. Darüber hinaus übernimmt der Verband Vertretungsfunktion für die örtlichen Kulturringe nach außen. Zweimal jährlich erfolgt eine Programmzusammenstellung aller Weiterbildungsangebote im Kreis. Diese Zusammenstellung wird vom Verband in der Öffentlichkeit getragen.