Seiteninhalt

Dorfleben

Ringsberg ist ein Wohndorf. Kein Industrielärm stört. Die meisten landwirtschaftlichen Betriebe liegen im Außenbereich. Im Dorf gibt es nur noch zwei Landwirte und das Gewerbe beschränkt sich auf die „Autoschmiede“, eine Druckerei, eine Viehhandlung sowie einige kleinere Dienstleistungsbetriebe.

Dorfmittelpunkt ist das Feuerwehr- und Bürgerhaus in der Furt. Seitdem der Dörpskrog, ehemals ein traditionsreicher Landgasthof, im September 2015 für immer die Türen geschlossen hat, verlagerte sich das Leben in die Furt. Begegnungsstätte der Ringsberger zu den verschiedenen dörflichen Veranstaltungen, Tagungsort der Gemeindevertretung, Veranstaltungsort für den Amtskulturring und seit Frühjahr 2016 auch für private Feiern für Kameraden und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr freigegeben. Das Haus lebt!

Die „Neubaugebiete" fügen sich harmonisch in die Dorfbebauung ein. Der Ort vermittelt durch seine gepflegten Anlagen, den zwei malerischen Dorfteichen und dem alten Baumbestand eine beschauliche Atmosphäre.

Die Kindergärten und Grundschulen befinden sich in Munkbrarup und Langballig, weiterführende Schulen in Flensburg. Das Vereinsleben, TSV Munkbrarup und TV Grundhof , findet vielfach auch in den Nachbardörfern statt.