Seiteninhalt

Sturmflut 2023 - Spendenkonto und Aufruf zur Beantragung von Fluthilfen

Am 20./21. Oktober 2023 traf eine Jahrhundert Sturmflut die Ostseeküste und richtete teilweise erhebliche Schäden auch in den an den Küsten gelegenen Gemeinden unseres Amtes an. Die Gemeinden Munkbrarup, Langballig und Westerholz haben nach der Flut zu Geldspenden zugunsten der Geschädigten der Sturmflutkatastrophe aufgerufen und viele sind dem Aufruf gefolgt und haben Geld gespendet. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender!

Nun gilt es die eingegangenen Spendengelder zu verteilen. Privatpersonen und Vereine, deren Immobilien nachweislich durch die Sturmflutkatastrophe Schaden erlitten haben, können daher ab sofort beim Amt Langballig (postalisch oder per E-Mail an amt.langballig@langballig.de) Anträge auf Fluthilfe zu stellen. Die Anträge sind an keine besondere Form gebunden und können bis zum 29.02.2024 gestellt werden. Im Anschluss entscheiden die Gemeindevertretungen der drei Küstengemeinden über die Verteilung der eingegangenen Spendengelder.

Die Amtskasse Langballig nimmt bis zum 29.02.2024 weitere Spendengelder entgegen.

Claudia Meincke, Kurt Brodersen und Bernd Ertzinger
Bürgermeister/in Munkbrarup, Langballig und Westerholz