Seiteninhalt

Gemeindevertretung Langballig

S i t z u n g  
der Gemeindevertretung Langballig  
am Donnerstag, den 19. September 2019 um 19.00 Uhr  
im großen Sitzungssaal der Amtsverwaltung Langballig,  
Süderende in Langballig

Tagesordnung:  

  1. Beschlussfassung über die im nicht öffentlichen Teil der Sitzung zu behandelnden Tagesordnungspunkte  
  2. Bekanntgabe der Niederschriften über die Sitzung vom 19.06.2019;   
    hier: Beschlussfassung über evtl. Einwendungen  
  3. Bericht der Ausschussvorsitzenden, der Delegierten und des Bürgermeisters 
  4. Einwohnerfragestunde  
  5. Wahl einer/eines 1. stellv. Bürgermeisterin/Bürgermeisters  -Antrag der SPD/SSW-  
  6. Abwahl der/des 1.stellv. Bürgermeisterin/Bürgermeisters  
  7. Wahl einer/eines Finanzausschussvorsitzenden  -Antrag der SPD/SSW-  
  8. Wahl eines stellv. Mitgliedes in den Bauausschuss  -Antrag der SPD/SSW-  
  9. Antrag auf Änderung der Hauptsatzung  -Antrag der SPD/SSW-  
  10. Antrag auf Fahrbahnmarkierung an den LBV-SH für Kreuzungsbereich L 270/B 199 -Antrag der SPD/SSW-  
  11. Küstenschutzmaßnahmen Langballigau  
  12. Anpassung der Beitrags- und Gebührensatzung Abwasserbeseitigung
  13. Aufstellen einer Stellplatzsatzung gemäß § 84 LBO  -Antrag der Bürgerliste-  
  14. 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 8 „Osterlücke“ für das Teilgebiet „südlich sowie östlich des Grünen Weges, für die Hausnummern Grüner Weg Nr. 11, 13 und 15“;  
    hier: Abwägungs- und Satzungsbeschluss   
  15. Weihnachtsbeleuchtung, Beleuchtung AuLa u.a.  
  16. Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses für die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 „Oberstraße"  -Antrag der SPD/SSW- 
  17. Verschiedenes  
  18. Vertrags- und Grundstücksangelegenheiten  
    - Auftragsvergabe Beleuchtung    
    - Auftragsvergabe Küstenschutzmaßnahme   
    - Auftragsvergabe Abwasseranschluss Schwarze Straße   
    - Abrechnung Seebrücke   
    - Grundstücksverkauf Lücke  

gez. Kurt Brodersen  
Bürgermeister  

Der vorstehende Tagesordnungspunkt 18 wird nach Maßgabe der Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung voraussichtlich nicht öffentlich beraten.     

nachrichtlich:
an alle bgl. Mitglieder aller Ausschüsse